Marketing

Online-Marketing
Möglichkeiten des Online-Marketing gibt es viele.

Welche genau für Ihr Angebot die Passenden sind, und wann Sie sie einsetzen – dazu hier ein paar Anregungen:

Der schnelle Weg: Google AdWords

Mit Google AdWords schalten Sie Anzeigen, die je nach Suchbegriff in den Suchergebnisseiten von Google oben und im rechten Bereich eingeblendet werden. Abgerechnet werden die Anzeigen pro Klick, also pro echtem Besucher. Die Klickpreise richten sich nach verschiedenen Faktoren. Wer sich auskennt, kann hier eine Menge Geld sparen. Nutzen Sie meine Erfahrungen als Google AdWords Spezialist, wenn Sie Ihre Produkte umgehend und kostengünstig in die Suchergebnisse bringen möchten.

Der lokale Weg: Google Maps und G+ local

Ideal für alle, die außer ihrem Webauftritt ein Ladenlokal betreiben oder sich gezielt an Kunden in ihrer räumlichen Nähe wenden möchten.

Mit einem kostenlosen Firmeneintrag bei Google Maps schaffen Sie eine gute Basis, bei Suchanfragen aus Ihrem Einzugsgebiet eine gute Position zu erhalten. Wie Sie am schnellsten zu Ihrem Google Maps Eintrag (neu: aus Google Maps wird G+ local) kommen, erfahren Sie schnell und unbürokratisch bei mir.

Der Weg der besonderen Art: Schreiben Sie ein Blog

Gute Fachbeiträge zu Ihren Produkten und Leistungen, werbefrei präsentiert, können gleich auf zwei Arten punkten:

  1. Sie überzeugen Ihre Besucher durch Ihre Kompetenz und Ihre Offenheit, schaffen Vertrauen und geben dem Besucher das Gefühl, gut beraten zu sein.
  2. Sie steigern Ihre Präsenz, denn die Beiträge bieten Ihnen die Möglichkeit, spontan auf Suchbegriffe zu reagieren, die Sie zum Beispiel bei einer Keyword-Recherche neu entdeckt haben. Neue Interessentenkreise lassen sich so leicht erschließen.

Mehr Bekanntheit dank Verlinkung

Wenn andere Webauftritte Links zu ihrer Webseite schalten, ist das im Prinzip ein Erfolg, denn Google bewertet Seiten, die oft im Netz genannt werden, einfach besser.

Durch häufigen Missbrauch der Technik der externen Verlinkung entstanden sogenannte Linklisten, die keinen anderen Zweck verfolgten, als Google’s Bewertungen zu beeinflussen. Mit mehrfachen Aktualisierungen seiner Algorithmen hat Google diesem Treiben ein Ende gesetzt.

Seitdem gelten hohe Qualitätsmaßstäbe, wenn es darum geht, externe Links auf die eigene Seite zu bekommen. Was geht und wie Sie vorgehen können, das finden wir auf Wunsch gemeinsam heraus.

Weitere Marketing-Tipps im Blog

Kundenbindung per Postkarte